ISOTEC PARETE BLACK

Das Wärmedämmsystem für belüftete Fassaden mit verbesserter Leistung des Brandverhaltens

(KLASSE B-s2, d0)

Isotec Parete Black verfügt über alle Merkmale des Paneels Isotec Parete, mit zusätzlich einer höheren Leistung des Brandverhaltens.

Isotec Parete Black

 

 ANGEGEBEN, WENN EINE SPEZIFISCHE UND HÖHERE LEISTUNG DER FEUER REAKTION ERFORDERLICH IST: B-s2, d0

POLYURETHAN PIR

 

1. Das Paneel Isotec Parete Black, aus entgegengesetzten Flügeln geformt, gewährleistet Haftung an der Nut zwischen den Platten und beseitigt das Risiko von Wärmebrücken.

 

isotec linea
2. Die abschließenden Querseiten des Paneels werden schwalbenschwanzförmig geschnitten, um die Kontinuität der Isolierung zu gewährleisten.

3. Das Paneel Isotec Parete Black wird aus selbstverlöschendem Polyurethan-Hartschaum (PIR) hergestellt.

4. Das Paneel Isotec Parete Black ist auf der Innenseite mit einer geprägten Aluminiumfolie beschichtet, die sie wasserdicht macht und auf der Außenseite mit einer feuerfesten Mineralbeschichtung.

5. Das Paneel Isotec Parete Black wird durch eine durchbohrt geschützte Latte von 4 cm Höhe aus Stahl, die die Belüftungskammer und die Tragstruktur der Fassadenkleidung bildet, tragend gemacht.

Metalllatte black (auf Nachfrage).

 

STÄRKEN

ISOTEC 60mm   ISOTEC 80mm
     
ISOTEC 100mm   ISOTEC 120mm
     
ISOTEC 60mm    

LEISTUNGSBESCHREIBUNG ISOTEC PARETE BLACK

Die Wärmedämmung von Außenwänden muss unter Verwendung eines Systems der strukturellen Wärmedämmung realisiert werden, die für die Realisierung von belüfteten Fassaden geeignet ist und die aus Folgendem besteht: Strukturelle, monolithisches Paneel, zusammensetzbar, tragend und isolierend, hergestellt aus geschlossenzelligem Polyurethan-Hartschaum (PIR) mit einer Dichte von 38 kg/m3, selbstverlöschend und Euroklasse B s2, d0 (EN 13501-1) mit erklärter Mindestwärmeleitfähigkeit λD in Höhe von 0,024 W/mK für die Stärken  für 60 mm, 80 mm und 100 mm, ʎD in Höhe von 0,025 W/mK für die Starken von 120 mm und 160 mm (gemäß der Norm UNI EN 13165) und erklärtem thermischen Widerstand RD nicht unter 2,50 m2K/W für Paneele mit einer Stärke von 60 mm, 3,33 m2K/W für die Paneele mit Stärken von 80 mm, 4,16 m2K/W für Paneele mit einer Stärken von 100 mm, 4,80 m2K/W für Paneele mit einer Stärke von 120 mm, 6,40 m2K/W für Paneele mit einer Stärke von 160mm

Die Beschichtung des Paneels besteht aus geprägter Aluminiumfolie auf der Innenseite. Auf der Außenseite hingegen ist sie mit einer feuerfesten Mineralbeschichtung beschichtet, ausgestattet und ergänzt durch eine geschützte perforierte Strukturlatte aus Stahl. Das Metallprofil ist so gerippt, dass es eine hohe mechanische Festigkeit bietet und die Befestigung der Endbearbeitungselemente der Fassade erlaubt. Das Paneel ist zudem gebohrt, um die natürliche Belüftungsströmung zwischen Dämmung und externer Endbearbeitung zu schaffen. Das Paneel ist aus einer überlappenden gefalzten Längsverbindung auf der langen Seite und schwalbenschwanzförmiger Einspannung auf der kurzen Seite geformt. Das Paneel muss mit einer CE-Kennzeichnung versehen sein, die durch von akkreditierten Stellen ausgestellten Zertifikaten nachgewiesen wird.

Höhe: entsprechend dem Abstand der Endbearbeitungselemente der Fassade.
Länge: 2500 mm
Stärke: 60 mm - 80 mm - 100 mm - 120 mm - 160 mm.